Zwölf Frauen verschiedener Kulturen zeigen Kunstwerke im Rathaus

Im Rahmen des Projekts „Aktiv zusammen leben“ experimentierten Teilnehmerinnen mit Farben und Drucktechniken

Künstlerin Ulrike Redlich-Kocks (v.l.n.r.), Katrin Vinnicombe vom Mehrgenerationenhaus, Projektinitiatorin Fatima El Harioui und Bürgermeister Daniel Zimmermann eröffnen die Ausstellung im Rathausflur. Foto: Birte Hauke

Wer am Ratssaal vorbei durch die Flure des Rathauses geht, wird von strahlenden Farben und aufregenden Strukturen begrüßt. Im Rahmen des Projekts „Aktiv zusammen leben“ haben zwölf Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen ausdrucksstarke Kunstwerke geschaffen. Bis zum 26. September sind sie in der ersten Etage des Rathauses zu sehen.

Unter dem Motto „Aktiv zusammen leben“ unterstützt die Stadt seit drei Jahren in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde ehrenamtliche Projekte aus der Bürgerschaft, die dem Gemeinwohl dienen. Fatima El Harioui regte das Kunst-Projekt „Die Welt inspirieren“ an. In den Räumen der Kunstschule experimentierten Frauen aus Marokko, der Türkei, Syrien, dem Irak und Deutschland fünf Tage lang mit Farben und Drucktechniken. Auch eine Behinderte und zwei Analphabetinnen waren unter den Teilnehmerinnen.

Begleitet wurden die Frauen von Katrin Vinnicombe vom Mehrgenerationenhaus und der Düsseldorfer Künstlerin Ulrike Redlich-Kocks. „Ich habe schon viele Kurse gemacht, aber so eine begeisterte Gruppe habe ich noch nie erlebt“, berichtet die Künstlerin. „Die Teilnehmerinnen haben sich mit Händen und Füßen verständigt und gegenseitig viel geholfen.“

Katrin Vinnicombe freut sich über den Erfolg des Projekts und die gelungene Ausstellung zum Abschluss: „Die Frauen sind sehr stolz auf das, was sie geschaffen haben. Die meisten hätten ohne das Projekt gar nicht die Möglichkeit gehabt, sich so auszudrücken.“ Viele von ihnen seien in Kontakt geblieben. (bh)

Neue Nachrichten

Spielplätze an der Baumberger Straße Im Rennenkamp und an der Monheimer Marderstraße werden saniert

mehr

200 Kinder nehmen an Ferienprogramm „Circus Leben“ der städtischen Kinder- und Jugendförderung teil

mehr

Gemeinsam mit 40 Akteuren organisiert der städtische Bereich Kinder, Jugend und Familie am 30. Juni ein buntes Programm auf der Nord-Süd-Achse

mehr
Nach oben