Mo.Ki „unter 3“

Frühes Fördern von Anfang an

Gemeinschaftsprojekt des AWO Bezirksverbands Niederrhein und der Stadt Monheim am Rhein von 2008 bis 2011
Gefördert von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW

Seit 2011 ist das Team Mo.Ki „unter 3“ fester Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe in Monheim am Rhein. Das Team bildet das erste Glied der [intern]Präventionskette. In multiprofessioneller Zusammenarbeit von Sozialpädagoginnen und Familienhebammen werden Eltern in offenen Sprechstunden, während des Cafébetriebs an den beiden Standorten in Monheim und Baumberg oder in gesonderten Terminen informiert und beraten. An den Bedarfen der Familien ausgerichtete Bildungsangebote wie Eltern-Kind-Gruppen zum Bindungsaufbau, Babymassage, Sprachentwicklung, Bewegungsförderung, gesunde Ernährung, Unfallverhütung sowie Aufklärung zur Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen bilden das Angebotsspektrum. Jungen Familien werden niederschwellige Zugänge zu gesundheitsfördernden Angeboten für Mutter und Kind durch die Familienhebamme ermöglicht und sie können von dieser bis zu einem Jahr Unterstützung erhalten. Zugänge zu Betreuungsangeboten in Kindertagespflege und Kindertagesstätten, Sozialhilfen, in das Gesundheitswesen und weitergehende Beratungs-, Hilfs- und Unterstützungsangebote werden durch das Team ermöglicht und, wenn nötig, in diese begleitet.

Niederschwellige Zugangsmöglichkeiten in die vielseitigen [intern]Bildungsangeboten werden durch das Frühstücksangebot im Mo.Ki-Café, den Willkommensbesuchen und dem Familienhebammenangebot ermöglicht.

Grundlage der Konzeptentwicklung bildeten die Ergebnisse der Monheimer Neueltern-Studie aus dem Jahr 2012.


Konzepte zu Mo.Ki „unter 3“


Kontakt

Inge Nowak
Inge Nowak Koordinatorin Frühe Hilfen

Heinestraße 9, Raum 4.05

Telefon:
02173 951-5195
Telefax:
02173 951-25-5195
E-Mail:
inowakdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Nach oben