Schulsozialarbeit und Schulpsychologie

Schulsozialarbeit und Schulpsychologie begreifen sich in Monheim am Rhein als eine präventive, unterstützende und krisenintervenierende Beratung, Begleitung und Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte.

Fachkräfte der Schulsozialarbeit gehören den multiprofessionellen Teams der jeweiligen Grundschulstandorte an und sind gleichermaßen für die Beratung, Begleitung und Vermittlung der Kinder, die Elternzusammenarbeit und die kollegiale Beratung von Lehr- und OGS-Kräften zuständig. Sie fördern in ihren Angeboten die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder und bieten ihnen psychosoziale Entlastung. Darüber hinaus ist es ihr Auftrag, Zugänge zum Gesundheitswesen, Sozialhilfen (BUT), der sozialen Infrastruktur und zu Fördermaßnahmen zu ermöglichen. Über sie wird das Antragsverfahren zu den, durch die Stadt freiwillig finanzierten, Therapiemaßnahmen bei den Teilleistungsstörungen Lese-Rechtschreib-Schwäche und Dyskalkulie sichergestellt. Schulsozialarbeit an Grundschulen ist eng verzahnt mit der [intern]Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, welche die schulpsychologische Beratung sicherstellt. Die Übergänge zu den Beratungsangeboten der Schulsozialarbeit sind hierbei fließend. Darüber hinaus bietet die Erziehungsberatung auch in dieser Altersstufe Beratung bei innerfamiliären Problemen, Angebote zur Stärkung der Kinder, Elternkurse und psychologische Beratung.

Analog zu den Grundschulen gehören Fachkräfte der Schulsozialarbeit und Schulpsychologie auch den multiprofessionellen Teams der weiterführenden Schulen an. Sie sind auch dort für die Beratung, Begleitung und Vermittlung der Schülerinnen und Schüler, für die Elternzusammenarbeit und die kollegiale Beratung der Lehrkräfte zuständig. Wobei die Elternzusammenarbeit nach und nach in den Hintergrund gerät und der junge Mensch und dessen Persönlichkeitsentwicklung und jugendspezifische Thematiken im Mittelpunkt der Angebotsstruktur stehen. Es besteht ebenso eine enge Verzahnung mit der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche sowie der Erstberatung des Jugendamtes.

Schulsozialarbeit und Schulpsychologie unterstützen die Schule in Krisenfällen, nehmen Einschätzungen bei vermuteten Kindeswohlgefährdungen vor, sind wichtige Bindeglieder beim Übergang in die [intern]Erstberatung des Jugendamtes und somit zu weitergehenden Hilfs- und Unterstützungsangeboten.

Kontakt

Günter Pfeil
Abteilungsleiter Außerschulische Bildung, Schulsozialarbeit und Schulpsychologie im Bereich Kinder, Jugend und Familie

Büro im Haus der Jugend, Raum 9, Tempelhofer Straße 17

Telefon:
02173 951-732
Telefax:
02173 95125-732
E-Mail:
gpfeildo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Nach oben