Jugendliche aus dem Haus der Jugend empfehlen Filme für Grundschulen

Kinderkinotage kommen wegen der Corona-Pandemie direkt ins Klassenzimmer

Beim Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz haben die Jugendlichen 2019 den TKKG-Schauspieler Ilyes Moutaoukkil kennengelernt. Das Bild zeigt Jaouad El Ghardati (v.l.n.r.), Muhammed Kersü, Subeida Kersü, Ilyes Moutaoukkil, Subeida Kersü, Jasmia El Ghardati und Nada El Ghardati. Foto: Jutta Schäfer-Gerhards

Kinder der Grundschulen und der 5. und 6. Klassen können im Haus der Jugend jedes Jahr spannende neue Filme entdecken. Bei den Kinderkinotagen werden verschiedene pädagogisch wertvolle Filme und die Preisträgerfilme des Kinder-Medien-Festivals Goldener Spatz gezeigt – ausgewählt von Jugendlichen aus dem Haus der Jugend. Wegen der Corona-Pandemie kommen die Filme in diesem Jahr direkt ins Klassenzimmer.

Seit drei Jahren besuchen Jugendliche aus dem Haus der Jugend das Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz in Gera und Erfurt, um die besten Filme für die Monheimer Kinder auszuwählen. In diesem Jahr fand das Festival digital statt. „Dabei ist dann auch die Idee entstanden, unsere Kinderkinotage digital zu veranstalten“, berichtet Jutta Schäfer-Gerhards vom Haus der Jugend. „So können wir den Kindern trotz Corona ein schönes Kinoerlebnis ermöglichen.“ Die zwölfjährigen Jaouad El Ghardati und Nada El Ghardati, die 14-jährigen Maroua Lmaddagri und Subeida Kersü und die 16-jährigen Jasmia El Ghardati, Muhammed Kersü und Rabia Aydin haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Filme bewertet und den Monheimer Lehrerinnen und Lehrern über die Schulsozialarbeiter fünf Filme zur Auswahl gestellt. Die Filme eignen sich für Kinder ab 6, 8 und 10 Jahren und drehen sich sowohl um Themen wie Mut und Freundschaft als auch um Zuwanderung und Integration. Sie werden nun in der laufenden letzten Schulwoche gezeigt. (bh)

Neue Nachrichten

Auch die AWO und der ASB leisten ausgezeichnete Arbeit

mehr

Anmeldung vom 25. bis 31. Januar / Kinder- und Jugendförderung sucht Jugendliche, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben

mehr

Schulplattform IServ meldet am Montagmorgen Probleme bei Videokonferenzen

mehr
Nach oben