Junge Entdeckerinnen und Entdecker stechen auf dem Heinrich-Zille-Platz in See

Bürgermeister Daniel Zimmermann eröffnet dritte sanierte Spielfläche für Kinder unter 10 Jahren

Mit den ersten Eroberinnen und Eroberer der Galeone freut sich Bürgermeister Daniel Zimmermann über die Eröffnung des Spielplatzes für Kinder unter 10 Jahren. Foto: Birte Hauke

Auf der Spielfläche für Kinder unter drei Jahren und bis circa 8 Jahren gibt es unter anderem eine Schaukel und ein Spielhaus mit kleiner Rutsche und überdachtem Aussichtspunkt. Die Picknickgarnituren sind für Erwachsene und Kinder. Foto: Tim Kögler

2017 wurde der Bereich mit Trampolinen, Reckstangen und einer Cageball-Anlage mit zwei Spielfeldern eingeweiht. Foto: Tim Kögler

Der Delfin springt aus dem Sand, der Oktopus wackelt hin und her und an der Brücke des Schiffs stehen die ersten Eroberinnen und Eroberer der dritten umgestalteten Spielfläche am Heinrich-Zille-Platz. Auf dem mehr als 5000 Quadratmeter großen Platz befinden sich verschiedene Spielbereiche für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche, die nacheinander erneuert werden. Am Mittwoch, 30. Juni, hat Bürgermeister Daniel Zimmermann den umgestalteten Spielplatz für Kinder unter 10 Jahren offiziell eröffnet.

Im Einzugsgebiet von 400 Metern rund um den Heinrich-Zille-Platz leben mehr als 1500 unter 18-jährige Monheimerinnen und Monheimer, die auf den Spielflächen alle auf ihre Kosten kommen sollen. Damit für die Umgestaltung nicht der gesamte Platz gesperrt werden muss, werden die Bereiche mit den Ideen der Nutzerinnen und Nutzer Stück für Stück umgestaltet. 2017 wurde neben Trampolinen, Slacklines und Reckstangen eine Cageball-Anlage mit zwei Spielfeldern eingeweiht. Seit April 2021 gibt es für Kinder unter drei Jahren und bis circa 8 Jahren eine Schaukel, Sandspielbank, einen überdachten Spielpavillon mit Backtisch und ein Spielhaus mit kleiner Rutsche und überdachtem Aussichtspunkt. Auf zwei Marienkäfern kann gewippt werden. Daneben stehen auf einer neu angelegten Pflasterung zwei Picknickgarnituren zur Verfügung – eine für Erwachsene und eine für Kinder.

Im dritten, jetzt eröffneten Bereich warten auf Kinder unter 10 Jahren zum Motto „Auf dem Wasser“ eine Galeone mit verschiedenen Aktionsmöglichkeiten, ein Wippschiff für bis zu zwölf Kinder, ein Delphin und ein Oktopus als weitere Wippelemente. Daneben stehen eine Nest- und eine Einzelschaukel. Am Rand gibt es verschiedene Sitzmöglichkeiten. In die Umgestaltung der drei Bereiche hat die Stadt bislang rund 697.200 Euro investiert. Als nächster und letzter Spielbereich steht nun die Umgestaltung des Spielplatzes für Kinder ab 10 Jahren an. Auch hier konnten sich die jungen Nutzerinnen und Nutzer nun mit ihren Vorschlägen und Ideen einbringen.

Im gesamten Stadtgebiet gibt es fast 70 öffentliche Spielflächen für verschiedene Altersklassen. 2019 wurden die umgestalteten Spielplätze an der [PDF]Wilhelm-Leuschner-Straße, [PDF]Helene-Lange-Straße, [PDF]Richard-Wagner-Straße und der Straße [PDF]Unter der Schmiede eröffnet, 2020 waren neben der [PDF]Marderstraße die Baumberger Spielflächen am [PDF]Radstädter Weg und [PDF]Im Rennenkamp dran. In diesem Jahr stehen unter anderem die Eröffnungen der Spielflächen an der Bregenzer Straße, der Benrather Straße und dem Kapfenberger Weg an. Weitere Informationen zu Spielplätzen und Spielplatzpatenschaften gibt es auf im Bereich „Kinder und Jugend“ unter [extern]„Spielplätze“. (bh)

Neue Nachrichten

Jugendliche wollen Lebensqualität im Berliner Viertel verbessern, Integration fördern und Sportmöglichkeiten ausbauen

mehr

Mütter und Väter können sich bei allen Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und das erste Lebensjahr beraten lassen

mehr

150 Kinder nehmen an Ferienprogramm „Circus Leben“ der städtischen Kinder- und Jugendförderung teil

mehr
Nach oben