Neue Spielgeräte für die Sekundarschule

Für 200.000 Euro wurde der Hof zur Freude der Kinder noch attraktiver gestaltet

Bei der Einweihung der neuen Spielgeräte fehlten auch Hula-Hoop-Übungen nicht. Schulleiterin Petra Pesch und Bürgermeister Daniel Zimmermann probierten es ebenfalls aus. Foto: Norbert Jakobs

Kinder hüpfen ausgelassen auf Trampolinen. In einem Blockbohlen-Gerätehaus warten Spielgeräte, werden an Mitschüler ausgegeben. Tischtennisschläger, Hula-Hoop-Reifen und mehr sind dabei. Auf dem Hof der Sekundarschule herrscht ausgelassene Stimmung. Für 200.000 Euro aus städtischen Mitteln wurde er verschönert. Nun kann nach Herzenslust gespielt werden.

„Ich freue mich, dass es so schön geworden ist“, sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann am Dienstag, 30. August, bei einer Besichtigung vor Ort. Und Rektorin Petra Pesch betont: „Die Kinder sind bei der Gestaltung voll mit einbezogen worden. Wir wollten wissen: Was wünscht ihr euch?“

Ganz offensichtlich hat das funktioniert. „Das ist echt super. Die Trampoline sind voll cool. Aber der Rest ist auch gut“, urteilt etwa der elfjährige Mountassier. Der Rest – das sind zum Beispiel eine Drehscheibe, eine „Sternguckerbank“ in Sechseckform und Freilandkickertische.

Insgesamt stellt die Stadt Monheim am Rhein 1,7 Millionen Euro für die Verschönerung der Schulhöfe zur Verfügung. Als nächstes darf sich die Hermann-Gmeiner-Schule freuen. Dort beginnen die Umgestaltungsarbeiten laut Fritz-Ulrich Axt, in Reihen der Stadtverwaltung federführend bei der entsprechenden Planung, voraussichtlich im Herbst. (nj)

Neue Nachrichten

Mariana, Ida, Mia und Paul nehmen Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf fünf von mehr als 70 Spielflächen im Stadtgebiet

mehr

120 Teilnehmende aus dem Kinder- und Jugendbereich kamen in die Stadt

mehr

Übersicht präsentiert viele Angebote für Kinder vom 27. Juni bis zum 9. August auf einen Blick / Fahrradtouren zu Spielplätzen für Erwachsene

mehr
Nach oben